Wir haben im Februar eine Bestellung über Kissenbezüge in der Größe 40x80 des Dessins LOGO V3 von Zucchi erhalten. Die Suche nach diesen Raritäten hat fast acht Wochen gedauert, aber Anfang April konnten wir die Bestellung komplett ausliefern - sehr zur riesengroßen Freude der Kundin! Wir haben das Ganze nicht mehr weiter verfolgt, bis wiederum zwei Wochen später der Anruf der Kundin kam, dass die Ware noch nicht angekommen wäre... Wie der Teufel will, haben wir für dieses Paket keinen Beleg gefunden und sind - weil einfach schon so viel Zeit vergangen ist und sich niemand mehr aufgrund des täglichen Versandaufkommens erinnern konnte - davon ausgegangen, dass wir die Bezüge, da leicht und wenig Umfang, tatsächlich "nur" als Maxibrief (ohne Nachweis!) verschickt haben. Wir haben uns 1000 x Mal entschuldigt und der Kundin das Geld zurückerstattet...

Diese Woche entdeckt unsere Chefin Tanja beim Überprüfen der Rechnungen des Paketdienstleisters GLS eine Paketnummer, die abgerechnet worden ist, sie aber nicht zuordnen konnte. Nach Nachfrage bei GLS kam heraus, dass der Empfänger genau jene Kundin mit den Raritäten-Kissenbezügen ist. Allerdings wurde das Paket zwar abgerechnet, aber nicht zugestellt und ist im Paketshop gelandet. Dort kann man das Paket aber gerade nicht finden... FORTSETZUNG FOLGT... Es bleibt spannend... Soviel aus dem täglichen Wahnsinn eines Online-Shops ;-)